Volkszählung – GWZ-Vorbereitung in Bayern

VZ-GWZ-Vorbereitung-BY-Anschreiben-Seite1Auch in Bayern haben die Vorbereitungen der Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) im Rahmen der Volkszählung 2011 bereits begonnen. Viele EigentümerInnen haben bereits das nebenstehende Schreiben (zum Vergrößern anklicken, es öffnet sich dann ein neues Fenster) des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung erhalten.VZ-GWZ-Vorbereitung-BY-Anschreiben-Seite2 Es wird um eine Beantwortung bis zum 20.12.2010 gebeten. Unklar ist derzeit noch, ob dieses Schreiben schon als Verwaltungsakt anzusehen ist. 

VZ-GWZ-Vorbereitung-BY-Fragebogen-Seite1Fragebogen

Dem Schreiben beigefügt waren ein Fragebogen. Interessant finde ich hier die Frage 2: Ich kann für dieses Gebäude und für alle darin befindlichen Wohnungen angaben machen (Ja/Nein). VZ-GWZ-Vorbereitung-BY-Fragebogen-Seite2Ein/e WohnungeigentümerIn in einem Gebäude mit mehreren Wohnungen wird hier vermutlich guten Gewissens „Nein“ ankreuzen können. Denn wer weiß schon so genau, ob die anderen BewohnerInnen EigentümerInnen oder MieterInnen sind. Falls „Nein“ angekreutz wird, ist die Frage 3 zu beantworten: „Auskunft erteilen kann stattdessen: „. Hier könnte nun eventuell die Hausverwaltung angegeben werden. Aber kann die wirklich alle bei der GWZ 2011 gestellten Fragen beantworten? Die einzige richtige Antwort kann aus meiner Sicht hier nur lauten: „Die anderen EigentümerInnen“.

Rückumschlag

VZ-GWZ-Vorbereitung-BY-RueckumschlagWer sich entscheidet, den Vorbereitungsbogen (ausgefüllt) zurückzusenden, kann sich zumindest das Porto sparen, denn es ist ein offizieller Antwort-Rückumschlag beigelegt, d.h. dass der Empfänger der Antwort das Porto übernehmen muss und die Annahme nicht verweigern kann. Siehe hierzu auch meinen Beitrag: „Volkszählung: Muss die Rückantwort frankiert werden?“

Advertisements

Über extdsb

Ich bin Diplom Informatiker (mit Schwerpunkt Datenschutzrecht) Datenschutzexperte und anerkannter Datenschutzsachverständiger (rechtlich, technisch). Ich berate Unternehmen und andere Institutionen bei allen Fragen zum Datenschutz und bin in verschiedenen Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter tätig. Ehrenamtlich bin ich u.a. als stellv. Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e.V. und als Beiratsmitglied des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) e.V. aktiv.
Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz, Volkszählung 2011 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s