Ergebnisse der vorbereitenden Workshops – Internationale Datenschutzkonferenz 17./18. Oktober 2012 in Berlin

Zur Vorbereitung der Internationalen Datenschutzkonferenz am 17. und 18. Oktober 2012 in Berlin fanden vom 28. bis 30. August vorbereitende Workschops statt, deren Ergebnisse am zweiten Tag der Konferenz, also am 18. Oktober 2012 präsentiert werden. Das BMI hat zwar die Fragestellungen, die in diesen Workshops erarbeitet wurden veröffentlicht, nicht aber die Empfehlungen und TeilnehmerInnenlisten. Dies hole ich hier nach, selbstverständlich sind die TeilnehmerInnenlisten selbstverständlich anonymisert worden:

  1. Panel 1: Stärkere Regelungen für besondere Gefährdungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts
  2. Panel 2: Angemessene Regelungen für Privatpersonen und „alltägliche Datenverarbeitung“
  3. Panel 3: Selbstregulierung und wettbewerbsrechtliche Elemente im Datenschutz der Zukunft

Zu diesen Workshops wurden nur handverlesene TeilnehmerInnen eingeladen, die Zivilgesellschaft gehörte nicht dazu!

Advertisements

Über extdsb

Ich bin Diplom Informatiker (mit Schwerpunkt Datenschutzrecht) Datenschutzexperte und anerkannter Datenschutzsachverständiger (rechtlich, technisch). Ich berate Unternehmen und andere Institutionen bei allen Fragen zum Datenschutz und bin in verschiedenen Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter tätig. Ehrenamtlich bin ich u.a. als stellv. Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e.V. und als Beiratsmitglied des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) e.V. aktiv.
Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz, Datenschutz Gesetzgebung, EG-DSGVo, EU-Datenschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Ergebnisse der vorbereitenden Workshops – Internationale Datenschutzkonferenz 17./18. Oktober 2012 in Berlin

  1. Jan Moenikes schreibt:

    Auch hier noch mal: Das Zivilgesellschaft nicht eingeladen war, ist schlicht nicht richtig. Die ISOC.de hatte nur – anders als Andere – rechtzeitig eine Stellungnahme eingereicht und ist auch eingeladen gewesen…

    • extdsb schreibt:

      Das hat auch niemand behauptet. Mit der ISOC.de sind es dann immerhin vier (DVD, FIfV, ISOC.de und VZBV). Aus meiner Sicht ist das immer noch nicht ausreichend. Zudem stand bei der Bitte um Stellungnahme vom BMI nicht, dass die Abgabe einer Stellungnahme Voraussetzung für die Teilnahme an der Konferenz ist.

  2. ansch11 schreibt:

    In den Konferenzuntelagen sind die Teilnehmer aufgeführt. 🙂

    • extdsb schreibt:

      Das stimmt. Ich habe sie trotzdem hier anonymisiert, da eine Verbreitung im Internet doch etwas anderes ist, als das Verteilen an die Kongressteilnehmer/innen. 🙂

  3. ansch11 schreibt:

    Können Sie den Link zu Panel 1 noch mal prüfen, er funktioniert bei mir nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s