BigBrotherAward für Beitragsservice und Ausgestaltung der Rundfunkbeitragserhebung

Logo https://www.bigbrotherawards.de/ Bei der heutigen BigBrotherAward-Verleihung in Bielefeld wurde den sechzehn MinisterpräsidentInnen für  die Ausgestaltung des Rundfunkbeitrags ein BigBrotherAward verliehen.

"Der BigBrotherAward in der Kategorie Politik geht an die Minister-
präsidenten der 16 deutschen Bundesländer für die Einrichtung des 
Gemeinsamen Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio als 
Nachfolger der GEZ. Seit Anfang Januar sind Rundfunkbeiträge nicht 
mehr für Geräte, sondern pro Wohnung zu entrichten. Dabei haben die
Autoren des Rundfunkbeitragsstaatsvertrages die Chance verpasst, 
eindeutige, personenunabhängige Regelungen zu entwickeln. In der 
mehrjährigen Übergangsphase verarbeitet der neue Beitragsservice 
sogar viel mehr Daten als zuvor die GEZ. Die rechtliche Grundlage 
der Datenverarbeitung ist für Juristen zumindest zweifelhaft."
                                       (Kurzfassung der Begründung)

„Zweifelhaft“ ist – zumindest für eine BigBrotherAward-Laudatio schon eine sehr vorsichtige Ausdrucksweise. Immerhin ist der real existierende Beitragsservice nicht die Institution, die im Rundfunkbeitragstaatsvertrag (RBStV) für den Einzug des Beitrags und die Verwaltung der Beitragskonten vorgesehen ist, wie ich bereits in meinem Blogbeitrag vom 30. März 2013 dargestellt habe.

Die vollständige Laudatio finden Sie hier: https://www.bigbrotherawards.de/2013/.pol

Advertisements

Über extdsb

Ich bin Diplom Informatiker (mit Schwerpunkt Datenschutzrecht) Datenschutzexperte und anerkannter Datenschutzsachverständiger (rechtlich, technisch). Ich berate Unternehmen und andere Institutionen bei allen Fragen zum Datenschutz und bin in verschiedenen Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter tätig. Ehrenamtlich bin ich u.a. als stellv. Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e.V. und als Beiratsmitglied des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) e.V. aktiv.
Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz, Rundfunkbeitragsstaatsvertrag - RBStV abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu BigBrotherAward für Beitragsservice und Ausgestaltung der Rundfunkbeitragserhebung

  1. extdsb schreibt:

    Gerade via Twitter gefunden: „Rundfunkgebühr für die tote Mutter gefordert“ http://www.shz.de/nachrichten/home/top-thema/artikel/gebuehren-fuer-die-verstorbene-mutter.html

  2. Pingback: Warnung vor Update: facebook will heimlich teure 0900-er-Nummern anrufen dürfen | Blog eines Datenschutzsachverständigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s