Volkszählung 2011: Eine kleine Entscheidungshilfe

Unter http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/Entscheidungsdiagramm.png findet sicht ein Entscheidungsdiagramm als Entscheidungshilfe.

Quelle: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Bild:Entscheidungsdiagramm.png

Advertisements

Über extdsb

Ich bin Diplom Informatiker (mit Schwerpunkt Datenschutzrecht) Datenschutzexperte und anerkannter Datenschutzsachverständiger (rechtlich, technisch). Ich berate Unternehmen und andere Institutionen bei allen Fragen zum Datenschutz und bin in verschiedenen Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter tätig. Ehrenamtlich bin ich u.a. als stellv. Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e.V. und als Beiratsmitglied des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) e.V. aktiv.
Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz, Volkszählung 2011 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Volkszählung 2011: Eine kleine Entscheidungshilfe

  1. Dublin schreibt:

    Ich bin selbst Volkszähler und hatte bisher nur postive Erfahrungen bei der Befragung gemacht. Bis gestern.
    Ich wurde von einem VZ-Gegner auf offfener Straße als Schnüffler und Stasischwein beschimpft. Dabei bin ich selbst äußerst höflich und freundlich und zurückhaltend geblieben.

    Widerstand gegen gegen die VZ sollte so nicht sein. Ich stehe der VZ selbst neutral gegenüber, versuche aber nur den Job ordnungsgemäß durchzuführen. Dabei kläre ich die Leute im Vorfeld über ihre Rechte auf und beschreibe ihnen wie die VZ die Daten verwendet.
    Auch sage ich jedesmal, das man den Bogen auch selbst ausfüllen darf und ich nur zur Hilfe beim ausfüllen bereit stehe.
    95% der Befragten sind sehr freundlich und geben bereitwillig und gern Auskunft. Manchmal muß man sogar die Leute bremsen, denn ich will die Details, warum jemand in der Kirche bleibt, oder ausgetreten ist gar nicht wisse. Aber viele Menschen haben haben ein sehr ausgeprägtes Mitteilungsbedürfnis und geben sogar mehr Daten preis, als der VZ eigentlich wissen will. jm2c

  2. Pingback: Wenn der/die Volkszähler/in dreimal klingelt – 3. Update | Blog eines Datenschutzaktivisten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s