Rücktritt vom Amt des Datenschutzbeauftragten der Piratenpartei

Gestern kam es am Rande der #om10 zu dem vereinbarten Gespräch über die weitere Zusammenarbeit zwischen dem Bundesvorstand der Piratenpartei. Allerdings gab es nicht „die Gelegenheit, mit fast dem gesamten Vorstand face to face sprechen zu können“ (wie mir in der Mail vom 30.09.2010 angekündigt wurde). Es war auch nicht der laut Geschäftsordnung für den Datenschutz zuständige Vorsitzende vor Ort sondern das Vorstandsmitglied, das den Kontakt mit mir wegen Liquid Feedback gehalten hat. Auch wenn das Gespräch daher nur ein Zwiegespräch war, so war es doch konstruktiv.

Das Ergebnis des Gesprächs ist:

Ich trete von meinem Amt als externer Datenschutzbeauftragter des Bundesverbands der Piratenpartei zurück, da es mir, wie bereits vor zwei Wochen deutlich gemacht, auf Grund des Aufwandes nicht mehr möglich ist, diese Tätigkeit ehrenamtlich zu erbringen und laut Aussage meines Gesprächspartners der Bundesvorstand hierfür keine Mittel ausgeben will.

Ich habe angeboten, einen (noch vom Vorstand zu erstellenden) Entwurf für
einen Auschreibungstext für die neue Besetzung der weiterhin ehrenamtlichen Stelle durchzuschauen und bei Bedarf mit Kommentaren, Änderungsvorschlägen und Ergänzungen zu versehen.

Ich empfehle hier ein Mitglied der Piratenpartei zu suchen, da aus meiner Sicht und Erfahrung die Kenntnis der internen Kommunikationsstrukturen dringend erforderlich ist.

Advertisements

Über extdsb

Ich bin Diplom Informatiker (mit Schwerpunkt Datenschutzrecht) Datenschutzexperte und anerkannter Datenschutzsachverständiger (rechtlich, technisch). Ich berate Unternehmen und andere Institutionen bei allen Fragen zum Datenschutz und bin in verschiedenen Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter tätig. Ehrenamtlich bin ich u.a. als stellv. Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e.V. und als Beiratsmitglied des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) e.V. aktiv.
Dieser Beitrag wurde unter Datenschutz abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Rücktritt vom Amt des Datenschutzbeauftragten der Piratenpartei

  1. Pingback: Pirate's Dump » Blog Archive » Wenig Neues von der Piratenfront

  2. Pingback: Neues aus dem Bundesvorstand KW 39 & 40 | Flaschenpost

  3. Pingback: Datenschutzbeauftragter der Piraten wirft hin « Piraten Watchblog

  4. ValiDOm schreibt:

    Hallo Werner,

    es tut mir Leid was Dir hier angetan wurde, hoffe das der BuVo aus dieser Geschichte lernt. Es kann nicht sein das wir mit Ehrenamtlichen so (und so lange) umgehen.

    Vali

  5. Pingback: Rücktritt vom Amt des Datenschutzbeauftragten der Piratenpartei (via Blog eines Datenschutzaktivisten) | Fabio Reinhardts Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s